Planet zoo gehege herunterladen

Um Objekte aus dem Workshop herunterzuladen, wählt ihr das Planet Zoo in eurer Steam-Bibliothek aus und klickt anschließend auf den Unterpunkt „Workshop“. Hier könnt ihr nach Gebäuden filtern und zusätzlich die Bewertungen anderer Spieler einsehen. Wählt nun ein Element, das ihr verwenden möchtet, aus. Über die Schaltfläche „Abonnieren“ wird der Download gestartet. Damit eure neuen Objekte in Planet Zoo sichtbar werden, kann es nötig sein, das Spiel neu zu starten. Wer neben dem schnellen Aufbau des Zoos zusätzlich mehr Geld verdienen möchte, kann nützliche Tipps in unserem Planet Zoo Guide: So verdient ihr schnell Geld nachlesen. Sind eure Stände richtig aufgebaut und bieten zudem Sitzmöglichkeiten und einen Geldautomaten in der Nähe, kommen eure Gäste gerne wieder. Auf heißen Kontinenten sollte das Angebot von Getränkeständen deutlich größer ausfallen. Sind die Gebäude ansprechend gestaltet, wirkt sich dies positiv auf euren Ruf und gleichzeitig auf eure Einnahmen aus. Mit dem Drink & Info Shop von Wikz oder dem Baobab Burger von Floss werden die Besucher des Zoos garantiert nicht hungrig. Dort könnt ihr mithilfe der Schaltfläche “Auf Workshop hochladen“ den Erstellungsablauf für ein Workshop-Element starten: Klickt dazu in der Übersicht unter Baupläne auf den “Steam Workshop“-Button, der auf eurem Bauplan erscheint, sobald ihr mit der Maus darüberfahrt. Dann öffnet sich der Erstellungsablauf für Workshop-Elemente: Neben Bauplänen für Objekte, könnt ihr komplette Gehege samt ihrem Inhalt als Baupläne speichern.

Diese beinhalten den Gehegeumriss, die darin befindlichen Objekte, aber auch das Gelände, wie der Bodenbelag oder das Wasser. Wählt das Objekt aus, dass ihr hochladen möchtet und klickt auf den erscheinenden Button. Nachdem ihr im Spiel eingeloggt seid, könnt ihr unter „Baupläne“ – „Steam Workshop“, die von euch gespeicherten Designs sehen. Mit einem Klick auf das Gebäude könnt ihr es in eurem Zoo platzieren. Beachtet jedoch, dass ihr euch selbst um die Wege sowie Stromversorgung kümmern müsst. Wer es etwas einfacher haben möchte, der findet viele weitere User-Objekte, die Handelszentrum, Mitarbeiterhütten und Forschung kombinieren. So haben die Mitarbeiter kürzere Wege und können effizienter arbeiten. Da Gehege deutlich umfangreicher sind als beispielsweise Toilettengebäude oder Essensstände, benötigt ihr oftmals eine fortgeschrittene Forschung. Erst dann könnt ihr alle Gehege bei euch im Zoo verwenden. Wer bereits weit fortgeschritten ist, kann unter anderem das Reptile Centre von PaulsLey abonnieren.

Platziert ihr zusätzlich Spendenboxen, steigen die Einnahmen wie von selbst. Ihr möchtet eure Baupläne gerne mit der Community teilen? Mithilfe des Steam Workshop ist dies sehr einfach möglich. Voraussetzung ist, dass ihr Online seid. Damit ihr beim Bau eurer Gehege alles richtig macht, haben wir euch in unserem Planet Zoo Guide: Strategien zum perfekten Zoo-Management ebenfalls nützliche Tipps aufgezählt. Zudem kann es vorkommen, dass einige Designs Objekte enthalten, die ihr erst durch Forschung freischalten müsst. Habt ihr diese noch nicht erforscht, steht euch das Gebäude im Spiel noch nicht zur Verfügung. Wer selbst kreativ werden möchte, kann zudem eigene Gebäude entwerfen und im Workshop hochladen. Wenn ihr ein Gehege auswählt, findet ihr im Info-Fenster einen Button zum Erstellen von Bauplänen. Ihr könnt den Steam Workshop auch bequem über das Hauptmenü von Planet Zoo aus erreichen unter “Meine Zoos“. Dort findet ihr links in der oberen Leiste eine Schaltfläche.

Etwas grüner wird es unter anderem mit dem Ivy Garden Entrance von Cassie. Das Gebäude wirkt wie ein botanischer Garten und bietet Platz für Bänke, Geldautomaten, Mülleimer & Co. Dieses Workshop-Objekt bietet sich für Biome wie die „Graslandschaft“ an.